Aufruf Jugendliche ohne Grenzen

lifeline teilt und unterstützt den Aufruf von Jugendliche ohne Grenzen (JoG) zur Inneministerkonferenz (IMK) im Juni 2020. Tagungsort ist diesmal das thüringische Erfurt. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen ruft JoG zu Onlineaktionen auf. Diese stehen unter dem Titel:

Für Seenotrettung, Bleiberecht und Aufnahme – gegen Abschiebungen, Lager und Rassismus!

Hier geht es weiter zum vollständigen Aufruf von Jugendliche ohne Grenzen:

„Aufruf Jugendliche ohne Grenzen“ weiterlesen

Landesweite E-Mailaktion der Seebrücken

Nach dem bundesweiten Aktionstag der Seebrücken am 23.05., startet eine landesweite E-Mailaktion der Seebrücken in Schleswig-Holstein. Ziel der Aktion ist ein Landesaufnahmeprogramm für die Geflüchteten aus den griechischen Lagern zu erwirken. lifeline unterstützt dieses Anliegen, ruft zu reger Beteiligung auf und betont den hohen Stellenwert, den die besonders schutzbedürftige Personengruppen der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten genießen sollte:

Liebe Mitmenschen,

vielen Dank an alle, die an unserem erfolgreichen Aktionstag teilgenommen haben! Innerhalb von einer Woche haben wir ein Bündnis aus über 50 Organisationen zusammengestellt. Das ist unglaublich! 

Um weiterhin aktiv Druck auf den Landtag Schleswig-Holstein auszuüben und die Landesregierung zum Handeln zu bewegen, geht unsere Kampagne “Schleswig-Holstein muss handeln! Landesaufnahmeprogramm JETZT” in die nächste Phase:

Landesweite Mailaktion startet JETZT 

Wir wollen nicht länger tatenlos zusehen, wie sich unsere Landesregierung aus ihrer Verantwortung zur Situation an den EU-Außengrenzen zieht. Wir als Wähler*innen wollen gemeinsam Druck auf unsere Landtagsabgeordneten ausüben. Daher wollen wir den Landtagsabgeordneten des Landes Schleswig-Holstein sehr viel Post zum Nachdenken schicken, um sie so an die Menschenrechte und ihre Pflichten als Vertreter*innen des Landes Schleswig-Holstein zu erinnern. 

Über das E-Mail Tool der SEEBRÜCKEN Schleswig-Holstein könnt ihr schnell und unkompliziert den Landtagsabgeordneten eurer Wahlkreise E-Mails schreiben. Ihr bekommt sogar einen vorgeschriebenen Text, den ihr einfach nur kopieren, bearbeiten und in eurem Mailprogramm versenden könnt. Die Texte unterscheiden sich je nach Partei.  Über diesen Link gelangt ihr direkt zu dem Tool:

Hier geht es zum Tool.

Jede Nachricht zählt! 

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn ihr das Mailtool Schleswig-Holstein weit benutzt und verbreitet, sodass aus verschiedensten Orten Mails an die Politiker*innen geschrieben werden. 

Leitet diese Mail bitte in ganz Schleswig-Holstein an eure Bekannten, Freund*innen oder Organisationen fleißig weiter!

Eure SEEBRÜCKEN Schleswig-Holstein

Aktionstag 23. Mai: Schleswig-Holstein muss handeln! #LeaveNoOneBehind

lifeline unterstützt den bundesweiten Aktionstag der Seebrücken und fordert die Evakuierung der griechischen Lager – Schleswig-Holstein muss handeln!

Aktionstag 23. Mai: Schleswig-Holstein muss handeln! #LeaveNoOneBehind

Corona betrifft uns alle gleich, hören wir vielerorts. Wir sprechen von #socialdistancing und #stayhome. Leicht vergessen wird dabei, dass dies für viele Menschen nicht umsetzbar ist. Auf den griechischen Inseln leben ca 40.000 geflüchtete Menschen in beengten Lagern unter menschenunwürdigen Bedingungen. Zu wenig Platz, zu wenig Wasser, zu wenig Essen und zu wenig Ärzt*innen sind nur die offensichtlichsten Mängel der Lager. Seit Wochen fordern zehntausende Menschen in Deutschland, diese Lager zu evakuieren. Denn: Corona ist tödlich – besonders für diejenigen, die sich nicht davor schützen können.

Am 23. Mai rufen wir europaweit zu einem Aktionstag auf, damit endlich alle Lager auf den griechischen Inseln evakuiert werden: Im Rahmen dieses Aktionstages fordern wir alle Gruppen und Einzelpersonen in Schleswig-Holstein zu Aktionen auf, um das Land zum Handeln zu bewegen!

„Aktionstag 23. Mai: Schleswig-Holstein muss handeln! #LeaveNoOneBehind“ weiterlesen

Spendenlotterieaktion der UNO-Flüchtlingshilfe

Seit Jahren arbeitet die UNO-Flüchtlingshilfe mit lifeline vertrauensvoll zusammen. Nun erreichte uns dieser Tage die Bitte um Veröffentlichung und Verbreitung einer sehr interessanten und unterstützenswerten Aktion. Unter dem Titel “HEARTS – 100 Artists. 1 Mission.” verlost die UNO-Flüchtlingshilfe 100 Kunstwerke namhafter Künstler*innen. Diese wollen gemeinsam ein Zeichen für Humanität und Solidarität mit den weltweit über 70 Millionen Geflüchteten setzen. Der Erlös der 25.000 Lose geht komplett an das UNHCR. Dieser kann das eingenommene Geld wiederum nutzen, um Projekte und Initiativen der solidarischen Flüchtlingshilfsorganisationen zu unterstützen.
Weitere Informationen zur Lotterie, zu den Teilnahmebedingungen und den teilnehmenden Künster*innen findet sich hier.

Hier der Originaltext zur Spendenlotterieaktion:

„Spendenlotterieaktion der UNO-Flüchtlingshilfe“ weiterlesen

Offener Brief des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Geflüchtete an das Bundesinnenministerium

Am 01.05.2020 veröffentlichete der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Geflüchtete (BumF) einen offenen Brief an das Bundesministerium des Innern. Hauptanliegen des BumF ist die Gefährdung junger Geflüchteter durch Alltagsrassismen und die Bedrohung durch die rechtsextreme Szene. lifeline unterstützt diese Aktion und bittet um weitere Verbreitung des Briefes.

Hier gibt es das Dokument als pdf.

OFFENER BRIEF

Junge Geflüchtete sind Alltagsrassismen und der rechten Szene ausgeliefert.

Sehr geehrte*r Dr. Franziska Giffey,

der Bundesfachverband umF weist auf eine Spaltung zwischen den Rechten geflüchteter Kinder und der Umsetzung der Übereinkommen der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) in Deutschland hin.

„Offener Brief des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Geflüchtete an das Bundesinnenministerium“ weiterlesen