*
Slideshow


topmenue
  • Startseite
  • über uns
  • Kontakt
  • Impressum
Menu

Frische Brise 2017 – Qualifizierung und Begleitung von Einzelvormündern für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

 

Frische Brise 2017 wendet sich an für Ehrenamtliche, die bereit sind Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zu übernehmen und sich für die besonderen flüchtlingsspezifischen Rahmenbedingungen dieses Ehrenamtes qualifizieren zu lassen.

Gleichzeitig richtet sich das Projekt an unbegleitete minderjährige Geflüchtete,, denen qualifizierte Einzelvormünder vermittelt werden.

Durch Änderungen im Asyl- und im Aufenthaltsgesetz wurden 2015 die rechtliche Handlungsfähigkeit in Asyl- und Aufenthaltsfragen für unbegleitete Geflüchtete auf 18 Jahre heraufgesetzt.
Wie in allen anderen Bereichen müssen die Interessen der 16 und 17jährigen hier jetzt durch einen Vormund wahrgenommen werden.

Für die unbegleiteten Minderjährigen hat das aber nur dann einen Vorteil, wenn der Vormund sich auf diesem Gebiet gut auskennt oder sich kompetent beraten lässt.

Um ihre Aufgabe wirkungsvoll ausüben zu können, sollten EinzelvormünderInnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

  • Wenn möglich Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung besitzen, dazu zählen auch gesammelte Erfahrungen in der eigenen Familie,

  • bereit sein, auf die besonderen und kulturellen Bedürfnisse unbegleiteter Kinder und Jugendlicher aus fremden Herkunftsregionen einzugehen und

  • bereit sein, sich die besonderen rechtlichen Kenntnisse anzueignen, um kompetent mündelorientierte Entscheidungen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen durchsetzen zu können.

Hierzu werden zum einen übers Jahr Fortbildungsveranstaltungen angeboten, zum anderen werden die Einzelvormünder_innen bezüglich der fachkundigen Beratung und Begleitung über die Dauer ihrer Vormundschaftsarbeit in das unterstützende Netzwerk des lifeline Vormundschaftsvereins im Flüchtlingsrat Schleswig-holstein e.V. eingebunden.
Es werden auch offene Austausche für die Ehrenamtlichen angeboten, um von eigenen Erfahrungen zu berichten und voneinander zu lernen.

In der oft für lange Zeit aufenthaltsrechtlich unsicheren und damit schwierigen Lebenssituation in der sich die unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten finden, sind erfahrungsgemäß dauerhaft tragfähige Kontakte zu einer festen Bezugsperson von großer Bedeutung. Diesem Bedarf können für diese Fragestellung qualifizierte Einzelvormünd_innen entgegenkommen und zur Stabilisierung der jungen Menschen beitragen.

Ansprechpartnerinnen:

Ulrike Otto

Stefanie Röpke

Gerd Mueller von der Haegen

Tel.: 0431 – 240 58 28

e-mail: lifeline@frsh.de

lifeline Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.

Sophienblatt 64a

24114 Kiel


Frische Brise 2017 wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein,
der UNO-Flüchtlingshilfe und dem Paritätischen Schleswig-Holstein.


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail